Test: Aqara Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor

Der Temperatur- und Luftfeuchtigkeitssensor von Aqara ist wohl aktuell einer der kleinsten und günstigesten Sensoren, die per Zigbee angebunden werden kann. Wir haben uns den Sensor etwas näher angeschaut.

Geliefert wird der Sensor in einer kleinen weißen Schachtel, die mit Bildern des Sensors und den wichtigesten Eigenschaften bedruckt ist. Auffällig ist, dass selbst bei dem Produkt für den Europäischen Markt auf der Verpackung fast ausschließlich asiatische Schriftzeichen zu finden sind. Die Bedienungsanleitung umfasst jedoch wesentlich mehr Sprachen und beschreibt pro Sprache auf 4 Seiten die Montage und die Eigenschaften.

Im Lieferumfang enthalten ist der Sensor selbst mit einer bereits eingebauten CR2032 Batterie, welche eine Laufzeit mit ca. 2 Jahren(laut Webseite) ermöglichen soll. Weiterhin ist ein kleiner Ring zum ankleben des Sensors und die bereits erwähnte Anleitung enthalten.

Der Sensor konnte in der Anfangszeit nur direkt in China bestellt werden, ist aber inzwischen auch für aktuell unter 14€ auch bei deutschen Versandhändlern erhältlich(Stand: 30.9.2020). Wird er direkt bezogen liegt der Preis bei unter 12€(Stand: 30.9.2020).

Der Hersteller gibt an, dass der Sensor am besten mit dem eigenen Aqara Hub funktioniert, jedoch wohl auch mit dem Apple HomeKit funktionieren soll. Eine Kompatibilität zu Herstellern anderer Zigbee Gateways gibt der Hersteller aktuell nicht an. Auch wird immer wieder davon berichtet, dass sich der Sensor nicht an die PHILIPS hue Bridge oder den Ikea TRÅDFRI Gateway anlernen lässt, weil sich Aqara wohl nicht an alle Standards hält. In unserem Test konnte der Sensor mittels deCONZ und dem ConBee 2 ohne Probleme eingebunden werden und liefert die ersten Messwerte.

Ob die Herstellerangaben zur Genauigkeit stimmen, konnten wir mit unseren Mitteln nicht überprüfen. Bei einem Vergleich mit anderen Sensoren lag der Sensor jedoch innerhalb der Tolleranzgrenzen. Lediglich der Luftdruck scheint noch auf Meeresniveau eingestellt zu sein und wir haben aktuell keine Möglichkeit gefunden diesen entsprechend einzustellen.

Zu beachten ist, dass der Sensor einen Wert scheinbar nur sendet, wenn er sich um einen bestimmten Faktor verändert hat. Vermutlich wird dies gemacht um die Batterielaufzeit von etwa 2 Jahren zu erreichen.

Technischedaten

Bei den Daten handelt es sich um die aktuellen Herstellerangaben. Vor dem Kauf bitte noch einmal prüfen.

  • Model: WSDCGQ11LM
  • Funkstandard: Zigbee
  • Batterie
    • Typ: 1x CR2032 (enthalten)
    • Minimale Laufzeit: 2 Jahre
  • Maße:
    • Tiefe: 9mm
    • Höhe: 36 mm
    • Breite: 36 mm
  • Farbe: weiß
  • Temperatur: -20℃ bis +50°C, ±0.3℃
  • Luftfeuchtigkeit: 0 bis 100% RH (nicht kondensierend), ±3%
  • Luftdruck: 30 kPa bis 110 kPa, ±0.12 kPa

Bilder

Fazit

In unseren Tests ließ sich der Sensor ohne Probleme an deCONZ anlernen. Jedoch scheint es mit den Zigbee Gateways anderer Hersteller Probleme zu geben. Läuft der Sensor einmal lieferte er zuverlässig Werte und erlaubt so die Überwachung von Räumen.

Die Messbereiche würden zwar auch einen Einsatz im Freien erlauben, jedoch macht der Hersteller hierzu keine angaben. Daher vermuten wir, dass der Sensor ausschließlich für den Innenbereich konzipiert ist.

Links

  • Webseite: Aqara (englisch)

Verwandte Artikel