Tag: Virtualisierung

Linux: virt-what erkennt Virtualisierungstechnologie

Soll ein Skript geschrieben werden, welches bei unterschiedlichen Virtualisierungstechnologien verschiedene Aktionen ausführt, muss die Technologie zunächst erkannt werden. Dafür könnte ein eigenes kleines Programm geschrieben werden, welches zum Beispiel /proc/cpuinfo ausließt. Diese Methode funktioniert jedoch leider nur teilweise. Im folgenden wird gezeigt wie das Tool virt-what die Erkennung der …

KVM: Virtuelle Maschine mit virt-install erstellen

Wird für das Erstellen von virtuellen Maschinen für KVM der virt-manager verwendet, so dauert es eine ganze Weile, bis alle Formulare ausgefüllt und bestätigt sind. Für erfahrene Benutzer kann das Programm virt-install die Arbeit erheblich erleichtern. Im folgenden Artikel wird gezeigt wie es unter Ubuntu zum Einsatz kommt.

Im ersten …

KVM: Festplatte der VM und das physische Volumen in der VM vergrößern

Für eine bessere Performance können unter anderem bei der Virtualisierung mit KVM logische Volumen eines LVM als virtuelle Festplatte für die virtuellen Maschinen genutzt werden. Kommt zusätzlich in der VM ein weiteres LVM zum Einsatz ist es bei der Vergrößerung der virtuellen Festplatte nicht nur mit einer einfachen Neupartitionierung getan …

Linux: Libvirt Konfiguration von Ubuntu 10.04 auf 12.04 migrieren

Nach einem Update von Ubuntu 10.04 auf 12.04 werden unter Umständen alle von libvirt verwalteten virtuellen Maschinen nicht mehr angezeigt. So bleibt die Liste der VMs mit dem Befehl virsh und im virt-manager leer. Im folgenden wird kurz gezeigt, wie dies relativ leicht behoben werden kann.

So weit …

Archipel: Installation

Archipel ist eine webbasierte Software, die es ermöglicht virtuelle Maschinen über eine Weboberfläche zu verwalten und Einstellungen vorzunehmen. Die Software nutzt zur Kommunikation das XMPP Protokoll und zur Verwaltung die libvirt. So ist es möglich verschiedene Virtualisierungslösungen wie zum Beispiel KVM, OpenVZ, Xen und weitere zu verwalten.

Die folgende Anleitung …

Bestehendes System zu KVM Gast konvertieren

Im folgenden wird beschrieben wie ein bestehendes System so umgewandelt wird, dass es anschließend als KVM-Gast weiterlaufen kann.

Im weiteren wird eine funktionierende KVM Umgebung und der "Virtual Machine Manager" vorausgesetzt.

Im ersten Schritt wird von der Festplatte des zukünftigen Gastes ein Image erstellt. Dies kann mit dem Tool dd …

OpenVZ: Performancevergleich

Durch Virtualisierung entsteht auch ein gewisser Overhead, der dazu führt, dass die Gast-Systeme nicht mehr so performant wie auf der gleichen Hardware ohne Virtualisierung laufen. Dieser Performanceverlust ist bei einigen Lösungen, bei denen die gesamte Hardware virtualisiert wird recht hoch. Doch wie hoch ist dieser Verlust bei einer Virtualisierung auf …

Xen 3.4.0 erschienen

Vorgestern ist Xen in Version 3.4.0 erschienen und bringt einige neue Features mit.

Folgende neue Features sind enthalten:

  • Verbesserungen bei der Geräteweiterleitung an Gastsysteme
  • neue RAS Features: CPU und Memory offlining
  • verbessertes Power Management
  • Optimierungen am Scheduler
  • Unterstützung für Hyper-V
  • viele weitere Verbesserungen für x86 und ia64 Systeme …
  • «
  • 1 (current)
  • 2
  • »