Tag: Debian

Linux: Platz sparen mit Hardlinks

Beim Anlagen einer Datei unter Linux, wird diese mit Hilfe einer Inode-Nummer im Dateisystem referenziert. Anschließend wird ein sogenannter harter Link erstellt, der den Dateinamen im Dateisystem widerspiegelt und auf die Inode-Nummer verweist. Bei dieser Technik ist es nicht nur möglich einen harten Link auf eine Datei zeigen zulassen, sondern …

Linux: Logisches Volumen bei LVM vergrößern

Ein großer Vorteil bei der Nutzung von LVM ist, dass ein Logisches Volumen im Gegensatz zu Partitionen ohne größere Probleme und ohne ein gesondertes Wartungsfenster vergrößert werden kann.

Für die Anpassung der Größe eines Logischen Volumens wird zunächst der Befehle lvresize wie in den folgenden Beispielen verwendet.

$ sudo lvresize -L20G …

MySQL: Passwort des "debian-sys-maint" Nutzers zurücksetzen

Unter Ubuntu und Debian gibt es den MySQL Nutzer mit dem Namen "debian-sys-maint". Dieser wird für verschiedene Aufgaben benötigt. Wurde also das Passwort geändert, sollte es unbedingt zurückgesetzt oder die entsprechende Konfigurationsdatei angepasst werden.

Unter Ubuntu und Debian wird der MySQL Nutzer "debian-sys-maint" für verschiedene Systemaufgaben verwendet. So zum Beispiel …

Linux: Apt-Cacher-NG ein Proxy für Debian Pakete

Apt-Cacher-NG ist ein Caching-Proxy für Pakete von Debian und für Pakete von auf Debian basierenden Linux Distributionen. Es werden aber auch andere Distributionen unterstützt. Das Programm kann dabei Helfen das Herunterladen von Pakete zu beschleunigen und gleichzeitig das übertragene Datenvolumen zu verringern.

Die Installation ist denkbar einfach und kann mit …

Debian: Eigenes Package Repository mit reprepro

Ein Eigenes Debian Package Repository einzurichten und zu verwalten ist relativ aufwendig. So muss die richtige Verzeichnisstruktur angelegt, die Pakete an die passende Stelle kopiert und Index-Dateien erstellt so wie signiert werden. Dabei helfen kann jedoch die Software reprepro.

Erstellen des Repository

Im Folgenden wird beschrieben, wie ein eigenes Package …

New service Debian/Ubuntu Package Repository

In the Debian/Ubuntu Package Repository you can find some packages not included in the official repositories or in Private Package Archives(PPA) on launchpad.net. At the moment we have added packages containing the NextWindow Fermi Driver for Debian Squeeze.

More information about how to use the repositories or …

In the Debian/Ubuntu Package Repository you can find some packages not included in the official repositories or in Private Package Archives(PPA) on launchpad.net. At the moment we have added packages containing the NextWindow Fermi Driver for Debian Squeeze.

More information about how to use the repositories or which packages are included in the repositories can be found on the service page.

Einen NFS-Server im OpenVZ Gast betreiben

Da die Virtualisierung bei OpenVZ auf Betriebssystemebene stattfindet, ist es so gut wie unmöglich den Kernel-basierten NFS-Server zu verwenden. Außer natürlich man ist auch der Administrator des Host-Systems. Aber selbst dann ist das Aufsetzen nicht ganz trivial und funktioniert nicht auf Anhieb. Eine Alternativ dazu sind die NFS-Server die im …

Debian 5.0

Am 14.2.2009 ist nach fast zwei jähriger Entwicklungszeit Debian 5.0 unter dem Namen Lenny erschienen.

Viele Softwarekomponenten wurden aktualisiert. So kommt es zum Beispiel mit Xorg 7.3 und dem Linux Kernel in Version 2.6.26. Weiterhin wurde die Installation und der vorkonfigurierte Desktop verbessert. Mehr …

  • «
  • 1 (current)
  • 2
  • »