Moblin v2.0 Beta im Test

Bei Moblin handelt es sich um eine Linux Distribution, die speziell für Netbooks und Mobile Geräte geeignet sein soll. Letzte Woche ist eine Vorschau auf die kommende 2.0 Version veröffentlicht wurden.

Allgemein

Die Entwicklung an Moblin wurde 2007 von Intel gestartet und hat mit Veröffentlichung der Intel Atom Plattform einen großen Schritt nach vorn gemacht.

Viel Aufmerksamkeit erregte Moblin durch eine Demonstration von einer Bootzeit von 5 Sekunden auf einem Asus EeePC 901 mit SSD.

Da die Plattformen von heutig Netbooks sehr stark ähneln lässt sich das System auf vielen Netbooks ohne große Änderungen installieren.

Eigener Eindruck

Getestet habe ich Moblin auf einem Asus EeePC 1000H. Auf welchem es kurz nach dem Einschalten komplett gestartet war.

Die Oberfläche von Moblin macht einen sehr schönen Eindruck. Am oberen Bildschirmrand befindet sich das Hauptmenü, über welches alle Unteraktionen aufgerufen werden können.

Zur Verfügung stehen unter anderem ein Kalender und ein Kontakt Programme, welche über SyncML synchronisiert werden können. Es ist auch ein Chat Programm und eine Twitter-Anbindung integriert. Weiterhin steht ein Webbrowser und ein paar weitere Anwendungen zur Verfügung.

Mit der Hardware arbeitete Moblin ohne Probleme zusammen und es wurden alle Komponenten des Netbooks erkannt.

Persönlich finde ich die Oberfläche zwar schön gemacht, jedoch ist es für mich etwas zu viel Klickerei und zu viele grafische Effekte. Weiterhin finde ich nicht schön, dass durch die Grafikanimationen die CPU Auslastung relativ hoch ist.

Screenshots

Verwandte Artikel