VirtualBox 2.1 OpenGL Test

Wie ich gestern berichtet hatte, bietet VirtualBox jetzt für Gastsysteme 3D Hardwarebeschleunigung an. Das konnte ich mir nicht entgehen lassen und musste es sofort testen.

Allgemein

Die 3D Hardwarebeschleunigung beschränkt sich zwar im Moment noch auf Windows XP und Windows Vista 32Bit Gastsysteme, jedoch denke und hoffe ich, dass in nächster Zeit noch weitere Systeme unterstützt werden.

Tests

Alle Tests habe ich auf einem 2 Kern AMD Prozessor mit OnBoard ATI x1250 Grafikkarte(mit Shared RAM) durchgeführt. Als Hostsystem kam Ubuntu 8.10 und als Gastsystem Windows XP mit Sp 2 zum Einsatz. Getestet habe ich World of Pad Man, OpenArena, GLMark, GLExcess/XSMark, YoFrankie und ein paar Ogre Demos.

Wichtig ist, dass beim Start der Anwendungen die "Mauszeiger-Integration" deaktivieren wird, weil die Maus sonst irgendwohin springt und ein Bedienung somit unmöglich wird.

World of Padman und OpenArena

Bei diesen beiden Spiel handelt es sich um zwei auf die Quake 3 Engine aufbauende Ego-Shooter. Diese Spiele gibt es zwar direkt für Linux, jedoch brauchte ich Testanwendungen. Nachdem die Spiele gestartet waren, konnte ich sie ohne Probleme spielen.

GLMark

Bei GLMark handelt es sich um einen 3D Benchmark auf OpenGL Basis. Dieser wurde im Jahr 2001 als Freeware von der Firma Vulpine herausgegeben. Auch dieser Lief ohne Probleme.

GLExcess/XSMark

Dieser Benchmark wurde von einer privat Person entwickelt, jedoch ist die letzte Version von 2001. Aber angesichts der Umfangreichen Tests denke ich, dass der Benchmark für meine Zwecke noch vollkommen ausreichend ist.

Der Benchmark lief ohne Probleme durch. Jedoch erziehlte er direkt auf der Hardware ausgeführt ca. 5500 Punkte und hingegen in VirtuelBox ausgeführt nur ca. 3000 Punkt. (mehr Punkte = besser)

YoFrankie

Dieses erst vor kurzem erschienene Spiel lief leider nicht in der VirtualBox. Es gab lediglich einen schwarzen Bildschirm zusehen. Ich bin mir aber unsicher, an welcher Komponente das liegen könnte.

Ogre3D Demos

Ogre3D ist eine OpenSource 3D Engine. Von dieser habe ich die Demos der Version 1.4 getestet. Leider gibt es bei diesen einige Grafikfehler, die so auf dem gleichen System ohne Virtualisierung nicht vorhanden sind.

Fazit

Es funktioniert! Jedoch gibt es bei manchen Sachen noch ein paar Fehler. Ich vermute, dass dies sehr stark davon abhängig ist, welche Features die Grafikanwendung von der Grafikkarte nutzen will. Sind diese scheinbar zu speziell, dann kommt es zu Fehlern. Eventuell liegt es aber auch an dem Grafikkarten-Treiber des Hostsystems.

Pauschal sagen, ob eine Anwendung ohne Probleme läuft kann man nicht, jedoch wird sich dieser Zustand in der nächsten VirtualBox Version bestimmt noch deutlich verbessern. Schließlich ist die 3D Unterstützung im Moment noch als "experimentell" gekennzeichnet.

Interessant ist auch, ob die Performance noch weiter verbessert werden kann oder ob das Maximum schon erreicht ist. Es darf also gespannt in die Zukunft geblickt werden. :-)

Screenshots

Videos

OpenArena

[hana-flv-player video="/wp-content/uploads/2008/12/openarena.flv"/]

World of Padman

[hana-flv-player video=/wp-content/uploads/2008/12/worldofpadman.flv"/]

Verwandte Artikel